Exentis 3D Mass Customization ®Technologievergleich mit anderen 3D Druckverfahren und klassischen Fertigungsverfahren

Die Kernkompetenzen der Exentis 3D Siebdrucktechnologie liegen weit ausserhalb des gegenwärtigen Markts der 3D Druckverfahren. Vor allem der Druck von Millionen von Bauteilen auf einer Exentis 3D Produktionseinheit, das Industrialisierte Additive Manufacturing, ist ein entscheidender Vorteil von Exentis. Aus diesem Grund kann durchaus ein Vergleich mit herkömmlichen – subtraktiven – Fertigungsverfahren wie zum Beispiel dem Fräsen oder Schleifen und den formenden Verfahren wie dem Pressen, Giessen oder dem Spritzguss gezogen werden.

Bild-Portfolio

Additive Fertigungstechnologien werden in absehbarer Zukunft eine fest etablierte Rolle in der Produktion von Bauteilen spielen. Vielfach werden Additive Fertigungsverfahren als (Fertigungs-)Schlüsseltechnologie der nächsten Jahre bezeichnet. Die nahtlose Integration des 3D Drucks in bestehende Fertigungssysteme wird in absehbarer Zeit weiter voranschreiten und immer fortschrittlichere Produktinnovationen ermöglichen. Ein Markt, der für die Exentis 3D Siebdrucktechnologie erschlossen werden sollte.